Heinrich-von-Oytha-Schule - Oberschule Friesoythe

Angel AG

Schüler erlangen innerhalb der Angel-AG den Fischereischein

Zu Beginn des Schuljahres 19/20 haben sich Schüler der Heinrich-von Oytha Schule freiwillig zur Angel-AG angemeldet, um bereits bekanntes theoretisches Wissen zu vertiefen und am Ende an der Prüfung zum Fischereischein teilzunehmen. Zusätzlich zeigten auch Lehrer  (Herr Welke) aus dem Kollegium Interesse und nahmen ebenfalls am Lehrgang teil.

Zur Vorbereitung konnte glücklicherweise die bekannte Online-Plattform Fishing-King gewonnen werden. Innerhalb dieser Plattform werden alle relevanten Themen verständlich in kurzen Lehrvideos erklärt. Anschließend werden zu jedem Themengebiet 60 Fragen gestellt, die es richtig zu beantworten gilt. Die Schüler waren von Beginn an sehr motiviert und haben eifrig zu den einzelnen Videos Notizen erstellt, um hinterher die Fragen richtig beantworten zu können. Dies gelang nicht immer beim ersten Anlauf. Da sie aber die Videos immer wieder anschauen und so den Inhalt Schritt für Schritt vertiefen konnten, gelang es am Ende den Schülern das Zertifikat und damit die Zulassung zur Fischereischeinprüfung in Rastede zu erlangen. Die Schüler meisterten schwierige Sachverhalte in beispielsweise Naturschutz, Fischkunde, Fischereirecht und dem Erkennen von Fischarten anhand unterschiedlicher Merkmale. Viele Fischarten sehen auf den ersten Blick nahezu identisch aus. Hierbei galt es dann Flossen miteinander zu vergleichen oder sich die unterschiedliche Maulstellung genau anzuschauen. Da dies nicht immer leicht fiel, wurden innerhalb der AG die vorhanden Materialien von Fishing-King genutzt und durch eigene Ideen ergänzt. Somit entstand beispielsweise eine Art Kartenspiel, welches die Schüler nutzten, um die Fischarten besser zu erlernen und hinterher gegeneinander anzutreten. Gewonnen hat der Schüler, der die meisten Fischarten richtig erraten hat.

Zusätzlich nahmen die Schüler noch an Zusatzveranstaltungen am Wochenende teil, um innerhalb der Gruppe die letzten Themengebiete zu erarbeiten.  Dabei wurden zusätzlich Ruten anhand des Wurfgewichtes und der Aktion verglichen, um am Ende zu überlegen, für welche Fischart diese geeignet sein könnte. Ebenso wurde dies mit Rollen, Schnüren und weiteren Materialien erarbeitet. Dies wird innerhalb der Lerneinheit bei Fishing-King ebenso aufgegriffen, obwohl dieser praktische Teil in Niedersachen nicht prüfungsrelevant ist. Die Schüler waren trotzdem hochmotiviert bei der Sache.

Am Ende traten die Schüler im Beisein des Leiters der AG (Herr Keuter) die Prüfung an.  An dieser Stelle auch nochmal ein großes Dankeschön an die Prüfer und den Vertretern des Landesfischereiverband Hannover, die bei Fragen schnell und fachlich zur Verfügung standen. Aufgeregt traten die Schüler zu Beginn die mündliche Prüfung an, um Fische zu bestimmen und anhand einer Fischatrappe zu zeigen, wie dieser waidgerecht getötet wird. Nachdem alle Schüler die erste Hürde gemeistert haben, ging es in die schriftliche Prüfung. Auch diesen Teil der Prüfung konnten die Schüler dank der Vorbereitung schnell und sicher absolvieren. Am Ende bekamen alle Schüler sowie Herr Welke den Fischereischein mit Glückwünschen und eine eigene Angelrute, die von Herrn Keuter überreicht wurde.

Insgesamt kann ein positives Fazit zu diesem ersten Fischereikurs innerhalb der Heinrich-von-Oytha Schule gezogen werden. Die Schüler haben in dem Schulhalbjahr nicht nur ihr Wissen bezüglich des Angelns erweitert, sondern haben gerade innerhalb des eigenständigen Lernens große Fortschritte erlangt. Sie haben komplexe Inhalte mit vorhanden Materialen nahezu eigenständig erschlossen. Das Ziel, die gestellte Prüfung zu bestehen, hat die Schüler ungemein motiviert.  Diese Erfahrung wird den Schülern auch in Zukunft innerhalb der Schule oder des privaten Umfeldes sicherlich sehr helfen.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Fishing-King, die uns während des Halbjahres sehr unterstütz haben. Bei auftretenden Fragen und Schwierigkeiten wurde immer schnellst möglichst geholfen. Ebenso gilt ein Dank Zebco-Europe, die die AG seit Beginn unterstützen. Ohne diese Unterstützung könnte die Angel-AG nicht in diesem Rahmen existieren.

 

 

Archivierte Presseartikel

Datenschutz

Wir verwenden eine Software zur Analyse der Besuche unserer Webseite.
Sollten Sie nicht wünschen, daran teilzunehmen, so entfernen Sie bitte das entsprechende Häkchen in unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.