Heinrich-von-Oytha-Schule - Oberschule Friesoythe

Schüleraustausch Friesoythe/Swiebodzin 2017

Schüleraustausch Friesoythe/Swiebodzin 2017

Friesoythe, 13. – 19.09.2017


Mittwoch, 13.09.2017 - Ankunft

Nach einer 10-stündigen, von Wind und Wetter geplagten Busfahrt konnten die deutschen Schüler gegen 17 Uhr endlich ihre polnischen Austauschpartner in Empfang nehmen und kennenlernen.


Nach einer kurzen Stärkung mit Kuchen und Pizzabrötchen ging es gleich in die Gastfamilien und alle Schüler fielen recht frühzeitig und erschöpft ins Bett.

 

 

 

Donnerstag, 14.09.2017 – Rathaus, Oldenburg

 

Nach einer Schulführung für die polnischen Austauschschüler stand der traditionelle Besuch im Rathaus an. Bürgermeister Sven Stratmann empfing alle 30 Schülerinnen und Schüler sowie die 4 begleitenden Lehrkräfte und machte deutlich, wie wichtig so ein Austausch zwischen Jugendlichen doch sei. Kleine Gastgeschenke vonseiten der Stadt sowie ein Spaziergang durch den Stadtpark rundeten den kurzen, aber netten Besuch ab.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der neuen Schulmensa ging es gegen 13 Uhr nach Oldenburg. Ein einstündiger Shopping-Kurzbesuch im Famila-Center Wechloy sowie eine Runde Schwarzlichtminigolf in deutsch-polnischen Kleingruppen sorgten für Shoppingfreude und Spaß. Die Lehrerpartie gewann Frau Tappert mit deutlichem Vorsprung.

 

Freitag, 15.09.2017 – Serengeti-Park Hodenhagen

 

Der Freitag führte die komplette Gruppe zu einem Tagesausflug in den Serengeti-Park Hodenhagen. Für viele Schülerinnen und Schüler war es der erste Besuch eines derartigen Tierparks. Mit dem Safari-Bus ging es auf eine anderthalbstündige Bustour, während derer man hautnah an Giraffen vorbeifuhr, den Raubtieren bei der Fütterung zusehen und auf Tuchfühlung zu einer Vielzahl an Streicheltieren gehen konnte.

 

 Auch die Anzahl an Fahrgeschäften im Freizeitbereich des Parks fand bei allen Kindern großen Anklang. Zum Abschluss des gelungenen Tages wurde ein Gruppenbild geschossen.

 

 

Samstag, 16.09.2017 / Sonntag 17.09.2017 – Eisenfest, Tag in den Gastfamilien

Am Samstag erfolgte der traditionelle Besuch des Eisenfestes in der Friesoyther Innenstadt. Alle Schülerinnen und Schüler konnten unter Anleitung ein Erinnerungsstück selbst schmieden: eine eiserne Medaille, auf der das Friesoyther Stadttor eingraviert ist.

 

 

Gleichzeitig hatten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen die Aufgabe, eine tablet-basierte Stadtrallye durchzuführen. Dabei mussten Fragen zur Oberschule Friesoythe, zur Stadt Friesoythe oder zur Region in möglichst kurzer Zeit korrekt beantwortet werden.

Der restliche Samstag sowie der ganze Sonntag standen den Austauschpartnern und Gastfamilien zur freien Verfügung. Einige zog es in den Kletterwald nach Thüle, anderen wiederum fuhren zur Meyer-Werft nach Papenburg, wo erneut ein großes Kreuzfahrtschiff auslief.

 

Montag, 18.09.2017 – Miniaturland und Laserdome-Arena Leer

In den ersten beiden Stunden des Schulalltages nahmen die polnischen Schülerinnen und Schüler am Unterricht ihrer deutschen Austauschpartner teil.

 

Bevor es zu einem weiteren Ausflug ging, erhielten alle Schüler ein Lunchpaket bestehend aus Brötchen, Eistee und einer Süßigkeit. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an die Schülergenossenschaften „Brötchen to go“ und „Schülerkiosk“ für das Bereitstellen der Lunchpakete.

 

Das letzte gemeinsame Ausflugsziel sollte Leer sein. Hier wurde das Miniaturland besucht. Alle Schülerinnen und Schüler waren begeistert von den absolut detailgetreuen Darstellungen von Städten wie u.a. Oldenburg und Emden oder einigen Nordfriesischen Inseln wie Langeoog oder Wangerooge.

 

Als weitere Station und der absolute Höhepunkt des Austausches stand die Laserdome-Arena in Leer auf dem Programm.

Wieder angekommen in Friesoythe fand ein großer Elternabend mit allen Schülerinnen und Schüler, den Gasteltern sowie einigen Kolleginnen und Kollegen der Schule statt.


Dienstag, 19.09.2017 - Abreise

 

Während die deutschen Schüler am regulären Unterricht teilnahmen, erhielten die deutschen Schüler eine Führung durch den Schulzoo. Unser Schulleiter Herr Braun zeigte den polnischen Gästen Heuschrecken, eine Gottesanbeterin sowie eine Vogelspinne.

 

Bei einem letzten gemeinsamen Frühstück stärkten sich die polnischen Gäste für die Rückfahrt. Neben zahlreichen Preisen für die Gewinner der Stadtrallye gab es für jeden polnischen Schüler zudem eine kleine Tasche mit Gastgeschenken für Zuhause sowie ein T-Shirt mit dem HvO-Logo. An dieser Stelle ein erneuter Dank an die vor Kurzem neu gegründete Schülergenossenschaft „HvO-Kreativteam“ für Bestellung und Produktion der T-Shirts.
         

 Leider war der Austausch – zumindest auf deutschem Boden – bereits nach 6 tollen Tagen wieder vorbei. Zum Leidwesen aller Beteiligten musste man sich letztendlich verabschieden. Hier zeigte sich, wie eng einige Freundschaften nach bereits 6 Tagen schon waren und wie sehr man sich gegenseitig vermissen wird.

 

Daher freuen wir uns schon jetzt auf den Gegenbesuch in Swiebodzin nach den Herbstferien vom 18. – 24.10.2017 in Swiebodzin!

 

Neben den Schülergenossenschaften gilt auch den Organisationen des Deutsch-Polnischen Jugendwerks sowie der Sanddorf-Stiftung ein Dank für die Teilfinanzierung des Schüleraustausches.

Archivierte Presseartikel

Datenschutz

Wir verwenden eine Software zur Analyse der Besuche unserer Webseite.
Sollten Sie nicht wünschen, daran teilzunehmen, so entfernen Sie bitte das entsprechende Häkchen in unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.