Heinrich-von-Oytha-Schule - Oberschule Friesoythe

Berichte der Schülerreporter

Halloween vs. Reformationstag

Am 31.10.2017 war in diesem Jahr schulfrei. Viele denken bei diesem Datum nur an Halloween, verkleiden sich und gehen auf die Jagd nach Süßigkeiten. Doch frei hatten wir an diesem Tag aus einem ganz anderen Grund: Der Reformationstag jährte sich zum 500. Mal! Doch was ist eigentlich der Reformationstag und warum feiern wir Halloween?

Reformationstag

An diesem Tag vor 500 Jahren hat Martin Luther die 95 Thesen an die Tür der Wittenberger Kirche genagelt. In seinen Thesen kritisierte er vor allem den Ablasshandel der katholischen Kirche. Den Menschen war es damals möglich, sich Ablassbriefe zu kaufen, um von ihren Sünden befreit zu werden, ohne das sie dafür wirklich büßen mussten. Martin Luther war ein Professor für Theologie und auch ein Mönch, der seinen Glauben ausschließlich aus der Bibel bezog. Mit seiner Kritik am Papst und der Kirche löste er die Reformation (d.h. die Erneuerung) der Kirche aus und führte die Spaltung der Kirche in Katholiken und Protestanten herbei.

Halloween      

Halloween ist ein Brauch, der ursprünglich aus Irland stammt, durch die Einwanderer jedoch vor allem in den USA verbreitet wurde. Von dort kam der Brauch dann auch zu uns. Am Tag vor Allerheiligen, also am 31.10. verkleidet man sich gruselig, um die Geister der Toten zu erschrecken. Man sammelt an diesem Tag Süßigkeiten und droht damit, Streiche zu spielen, wenn man nichts bekommt. Mit der Kirche hat dieser Brauch gar nichts zu tun und viele Kirchenmitglieder kritisieren, dass die Streiche in den letzten Jahren immer böser werden.







Unser Schulhund



Wir haben seit diesem Schuljahr einen Schulhund an der HvO, der immer dienstags mit zur Schule kommt. Sie ist ein schwarzer Labrador namens Bine.
Wenn der Hund im Unterricht ist, läuft dieser normal weiter, wir dürfen den Hund jedoch streicheln, wenn er bei uns vorbeikommt.
Es gefällt den Schülern, wenn der Hund da ist, sie müssen allerdings noch lernen leiser zu sein, damit der Hund nicht unruhig wird.
Auf dem Schulhof hält die Besitzerin, Frau Eilers, Bine immer an der Leine, wenn man fragt, darf man ihr jedoch Leckerlis geben. Allerdings muss man darauf aufpassen, dass der Hund nicht alles fressen darf (zum Beispiel verträgt ein Hund keine Schokolade).

Momentan ist der Schulhund nur in ein paar Klassen regelmäßig dabei.
Wir hoffen, dass er auch mal bei uns vorbeischaut!

(Jannick und Pascal)



Mex - die Medien-Experten

Die 7. Klassen der HvO nehmen momentan an dem Zeitungsprojekt „Mex“ teil. Bei diesem Projekt bekommen die Schüler jeden Tag eine Zeitung von der MT (Münsterländische Tageszeitung) und lesen einzelne Artikel im Unterricht und machen sich auch zu Hause mit dem Zeitungsmedium vertraut. Am Ende einer Woche gibt es ein Quiz zu den Inhalten der Zeitung, bei dem man am Ende einen Preis gewinnen kann. Das Projekt geht über drei Wochen. In dieser Woche wurden die Schüler außerdem von einem Redakteur der MT besucht, dem sie viele Fragen zu seiner Arbeit stellen konnten. Am Ende soll jeder Schüler selbst einen Artikel verfassen, der mit etwas Glück dann auch in der Zeitung erscheint.

(Marlon Preuth, 7d)




Besuch der Grünen Schule

Die 6. Klassen waren am 18.9.17 im Botanischen Garten in Oldenburg für ein Programm der Grünen Schule. Dafür durften wir unsere Handys mitnehmen und uns eine spezielle App herunterladen. Mit dieser App konnte man in Teams eine Schnitzeljagd durch den Botanischen Garten machen. Außerdem haben wir am Thema „Früchte und Samen“ gearbeitet und Beispiele dafür im Garten gesammelt.

Die Zeit ging ziemlich schnell vorbei und als Klassenausflug war der Tag wirklich gut.  Ich hoffe, dass wir so etwas ähnliches bald mal wieder machen und die Betreuer haben gesagt, es würde sie freuen, wenn auch andere Klassen einmal den Botanischen Garten besuchen würden!

(Pascal Jelken, 6c)




Die neuen 5. Klässler berichten!


Die Schülerreporter führten in dieser Woche ein Interview mit einigen neuen 5. Klässlern. Mit dabei waren Celina Schneider (5a), Marie Tönnjes (5b), Luis Rot (5c) und Leanne Ruf (5d).

Wir fragten die 5.Klässler zunächst, wie ihnen ihre neue Schule gefällt. Sie waren sich einig, dass die Schule ihnen bisher gut gefällt, nur das Gedränge am Kiosk gefällt ihnen nicht.

Die Fächer, die ihnen bisher am meisten Spaß machen, sind EDV, Physik und Schwimmen.

Die größten Unterschiede zur vorherigen Schule sind für die neuen Schüler die neue Mensa, die größeren Räume und die Anzahl der Stunden. Sie haben alle schon in der Mensa gegessen und sie finden diese sehr schön hell und freundlich und auch das Essen schmeckt.

In der ersten Woche haben die neuen Schüler ihre Buspaten kennengelernt. Leider können nicht alle sagen, dass die Paten ihnen weitergeholfen haben. Hier gibt es also noch Verbesserungsbedarf für die älteren Schüler! Trotzdem weiß jetzt jeder, in welchen Bus er einsteigen muss.

Die neuen 5. Klässler, die wir interviewt hatten, haben sich die Schule übrigens am Tag der offenen Tür schon angeschaut und wollte alle gerne nach der Grundschule auf unsere Schule wechseln.

Wir wünschen den neuen Schülern eine tolle Zeit an der HvO!

(Jannick Jaspers, 7d)




Schülerreporter gehen an den Start

Die Homepage unserer Schule wird in diesem Schuljahr noch interessanter und abwechslungsreicher gestaltet, denn die Schülerreporter beginnen mit ihrer Arbeit. Die Mitglieder der Schülerzeitung „Hier vor Ort“ werden auf diesen Seiten über alles berichten, was in der Schule geschieht, Interviews führen und uns auf dem Laufenden halten. Damit wechselt die Redaktion vom Printmedium in das Internet und möchte damit noch mehr Menschen erreichen, die sich für unsere Schule interessieren. Wir freuen uns darauf, was sie zu berichten haben!